Geiselnahme in Leipziger H&M

[UPDATE]
Die Situation wurde unblutig geklärt – der 41 Jährige Geiselnehmer hat die rund 10 Zivilisten gehen lassen.
[/UPDATE]

Eine Situation, die man nicht bei uns vermutet: In Leipzig, in einer H&M-Filiale, wurden heute gegen 13 Uhr von einem vermutlich verwirrten, älterem, eventuell todkranken Mann mehrere Geiseln genommen.

Der bewaffnete Mann will, so unbestätigte Berichte auf Ärtzepfusch hinweisen- ob dies mit einer Krankheit zusammenhängt wurde noch nicht geklärt. Seit 14 Uhr ist ein schwer bewaffnetes Sondereinsatzkommando vor Ort. Nach Polizeiangaben haben einige der Geiseln schon wieder unverletzt das Gebäude verlassen.

Entgegen einigen Presseberichten ist es der Polizei nun aber gelungen, Kontakt zu dem Geiselnehmer aufzunehmen.

Hoffen wir, dass das Ganze glimpflich aus geht und niemand verletzt wird. Ich halte euch natürlich weiterhin auf dem Laufendem.

PT