nVidia Optimus Technologie mit Kubuntu 15.04

Seit gestern ist das neue Kubuntu da und wie so oft, wenn es Neuerungen gibt, gibt es auch Veränderungen. So wurde unter Kubuntu von LightDM zu SDDM gewechselt. Das bedeutet im Klartext, dass die Optimus-Technologie von nVidia mit Bumblebee nicht mehr funktioniert. Die Alternative ist Prime. Doch die Installation funktioniert (zumindest bei mir) nicht out of the Box. Hier die Schritte, die ich gegangen bin, im meine nVidia Grafik zum Spielen wieder nutzen zu können:

  1. Kubuntu auf 15.04 aktualisieren: sudo do-release-upgrade
  2. Alle Aktuellen Updates einspielen: sudo apt update; sudo apt upgrade; sudo apt dist-upgrade
  3. Alles, was zu Bumblebee gehört, entfernen: sudo apt remove bumblebee*
  4. Den aktuellen Grafiktreiber für die nVidia Grafik installieren
    1. K-Menu
    2. Systemeinstellungen
    3. Driver-Manager
      driver-manager
    4. Und wählen den aktuellsten Treiber (in meinem Fall 346.59)
  5. Installation aller nötigen Pakete: sudo apt install nvidia-prime mesa-utils 
  6. Neu starten…
  7. Jetzt kann man in der nVidia-Konfiguration die Grafikkarte wechseln:
    nvidia
  8. Nach jedem Wechsel ist ein Ein- und Ausloggen nötig, da der KOMPLETTE Desktop auf die andere Grafik umgeschaltet wird (anderes ist nur mit den nicht so leistungsfähigen Nuveau-Treibern möglich)

Nun kann man das Ganze Hin- und Hergewechsel natürlich vereinfachen, indem man dafür Skripte anlegt und auf dem Desktop verknüpfen:

Wechsel zu INTEL:

#!/bin/bash

sudo prime-select intel

#Logout Kubuntu/KDE:
DISPLAY=:0.0 qdbus org.kde.ksmserver /KSMServer org.kde.KSMServerInterface.logout -1 0 0

 

Wechsel zu NVIDIA

#!/bin/bash

sudo prime-select nvidia

#Logout Kubuntu/KDE:
DISPLAY=:0.0 qdbus org.kde.ksmserver /KSMServer org.kde.KSMServerInterface.logout -1 0 0

Ubuntu, Lubuntu und Kubuntu 15.04 Vivid Vernet stehen zum Download bereit

Alle [X]buntu Nutzer sind im Oktober und im April aufgeregt. Warum? Weil eine neue Version ansteht. Heute ist es wieder mal soweit, Version 15.04 Vivid Vernet ist veröffentlicht worden. Auch wenn davon auf den offiziellen Seiten (noch) nichts zu sehen ist, man kann alles schon herunterladen:

Ubuntu 15.04 Download

Kubuntu 15.04 Download

Lubuntu 15.04 Download

Wichtigste Neuerung? Der Wechsel von Upstart zu SystemD. Weitere Infos (zu Kubuntu) im Video:

Oft gefragt: Wie Upgrade ich?

Dazu gibt es 3 Möglichkeiten:

  1. per DVD – vom Link oben Downloaden und “Upgrade” bei der Installation wählen
  2. per GUI (über die normale Update-Verwaltung) – dies geht meist erst nach einigen Tagen
  3. per Konsole – einfach “sudo do-release-upgrade” eintippen (eventuell mit “-d”, auch wenn wir jetzt schon ein Release haben)

 

Steam-Spiele unter Linux starten nicht mit Bumblebee? Hier die Lösung

Alle eure Steam-Spiele unter Linux (Ubuntu, Kubuntu, Lubuntu und co) gehen seit ein paar Tagen nicht mehr? Ihr nutzt einen PC mit NVIDIA Optimus-Technologie ein und verwendet Bumblebee? Nun, euer Problem liegt bei Intel 😀

Wahrscheinlich hat sich beim letzten (oder vorletzten) Aktualisierungsprozess eueres Systems das Paket libdrm-intel1 geupdated. Darin steckt allerdings derzeit ein Bug, der das starten alles Source-Engine-Spiele von Steam verhindert. Im Terminal erhält man etwa folgende Meldung:

malloc: unknown:0: assertion botched

Nun, ich muss zugeben, das Problem hat mich einige Tage ziemlich gefrustet – eine Lösung war nicht in Sicht. Doch dank eines Bug-Reports auf github bin ich auf den Trichter gekommen, dass die Lösung ganz simpel ist. So muss man nur eines der Intel-Pakete downgraden (eine ältere Version einspielen). Dazu braucht man nun die passenden .deb-Dateien (i386 wenn ihr auf 32bit seit, i386 UND amd64 wenn ihr auf 64bit seit): https://snapshot.debian.org/archive/debian/20140810T163814Z/pool/main/libd/libdrm/ –> dort die Dateien der Version  libdrm-intel1_2.4.56-1_XXX suchen und herunterladen (geht bei allen Debian-Basierenden Systemen).

Dann ein Terminal-Fenster öffnen und per cd /Downloads in den Download-Ordner wechseln. Jetzt die ältere Version installieren:

sudo dpkg -i libdrm-intel1_2.4.56-1_amd64.deb libdrm-intel1_2.4.56-1_i386.deb

(Eventuell für euer System anpassen)

Nach einem Reboot gehen die Steam-Spiele wieder. Nun würde diese Version beim nächsten Update wieder überschrieben werden… Deshalb kann man sie “halten”. Dies sollte man aber nur so lange tun, bis ein BugFix erscheint (ich werde hier berichten):

sudo apt-mark hold libdrm-intel1

Screenshot Steam und Portal2 unter Linux

Fröhliches Zocken!

Rennspiel ‘Stunt Rally’ 2.5 veröffentlicht – libenet2a nachinstallieren!

Eines der beliebtesten Rennspiele für Ubuntu und co ist “Stunt Rally”, welches kürzlich in Version 2.5 erschien. Wer dieses aber in Ubuntu installieren will, bekommt die Meldung, dass libenet2a nicht verfügbar sei – nun dem kann man abhelfen, wenn man folgende Schritte befolgt:

Als erstes muss die GetDeb Repo übernommen werden;

sudo sh -c 'echo "deb http://archive.getdeb.net/ubuntu trusty-getdeb 
games" >/etc/apt/sources.list.d/playdeb.list'
wget -q -O- http://archive.getdeb.net/getdeb-archive.key
 | sudo apt-key add -

Dann das fehlende libnet2a installieren. Von HIER herunterladen (auf Prozessor Architektur achten!) und per

sudo dpkg -i libnet*.deb

installieren. Jetzt noch:

sudo apt-get update

sudo apt-get install stuntrally

…und warten bis alles geladen und installiert ist. Fertig

Bildschirmfoto3