Mit Halsschmerzen aus der Weihnachtspause

Viele Geschenke hat es gegeben, Weihnachten und darunter war aber auch ein unerwünschtes: Halsschmerzen On Mass. Mit den eben erwähnten Quäl ich mich nun schon seit dem 24. rum …. und es will nicht besser werden, trotz Umkaloabo, Ratiopharm und wie sie doch alle heißen.

422151_r_k_b_by_rainer-sturm_pixeliode

Und genauso ist es bei Windows-Viren: Hat man sie einmal, wird man sie nie wieder los. Ich habe das erst kürzlich bei einer Firma erlebt: Einen fremden USB-Stick ins Netzwerk angeschlossen und schon gab es keine Beschriftungen mehr in Windows, sondern nur noch kryptische Zeichen.

Ich hab dann mal Doktor gespielt, und den guten alten Conficker Virus rausgeschmissen. Der hatte sich zwar richtig schön festgesetzt, aber da ich immer eine gute alte Windows XP Boot-Disk mitführe, ging alles ganz schnell^^

Pascal Tippelt

Fotos: Rolf van Melis + Rainer Sturm / Pixelio.de

3 Kommentare

  1. Wenn ich Halsschmerzen habe hilft eigentlich immer ein Sud aus Honig und ZItrone. Das stärkt das Imunsysten und befreit den Hals vor Ablagerungen-

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.