Feste MAC Adresse für das Cubieboard

cubie_256x256Wenn man wie ich ein Cubieboard besitzt, dauert es meist nicht lang, bis man bemerkt, dass es nach jedem Neustart eine andere IP-Adresse hat. Das liegt daran, dass sich das Cubieboard keine feste MAC-Adresse zuordnet, sondern eine variable. Das mag in manchen Fällen Vorteile haben, allerdings nicht, wenn man darauf baut, dass ein Gerät auch nach einem Neustart noch die selbe IPv4 Adresse hat.

Es werden im Netz verschiedene Möglichkeiten diskutiert um dieses Problem zu lösen:

  • Feste MAC in script.bin eintragen (funktionierte bei mir NICHT)
  • Feste MAC in uboot eintargen (funktionierte, allerdings umständlich)
  • Feste MAC für das Gerät “forcen”

Letzte Möglichkeit ist jene, die ich einsetze. Dazu muss man nur eine MAC-Adresse haben (generieren oder ausdenken 🙂 ), welche man dann in die Datei “/etc/network/interfaces” einträgt. Dazu einfach Terminal aufrufen / per SSH einloggen, per “sudo nano /etc/network/interfaces” die Datei öffnen und folgende Zeile anhängen: “hwaddress ether 01:02:03:04:05:06” (natürlich gegen eure MAC austauschen). FERTIG! Das Ergebnis könnte dann so aussehen:

auto eth0
iface eth0 inet dhcp
       hwaddress ether 01:02:03:04:05:06

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.