Mit dem VLC zum Chromecast streamen

Normalerweise nutzt man ein Smartphone mit einer App, um Musik oder Videos auf einen Chromecast von Google zu übertragen. Was aber, wenn man seine Musik oder Filme auf lokal oder auf einem NAS liegen hat? Dann bietet es sich an, die Daten direkt mittels VLC an den Chromecast zu senden.

Beim VLC den Chromecast als Renderer auswählen

Dazu einfach wie üblich mit dem VLC eine Playlist erstellen oder einfach Musik öffnen und unter [Wiedergabe] > [Renderer] den Eintrag mit dem Namen des Chromecasts auswählen.

Dies funktioniert solange recht gut, wie man die vom Chromecast unterstützen Codecs nutzt. Musik im mp3 oder FLAC Format sind problemlos nutzbar. Möchte man jedoch eine Video-Übertragung starten, so gleicht es einem Glücksspiel, ob es klappt. Die Hardware meines Chromevasts der ersten Generation kann H.264 und VP8 dekodieren. Dennoch klappte es nicht, H.264 kodierte MKV Dateien zu streamen [Infos dazu].

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.