go seven !

Der Blog von Pascal Tippelt. Wohnmobil, Computer, Linux

Breitbandausbau auf dem Lande

| Keine Kommentare

Die Telekom baut das DSL-Netz aus, endlich VDSL bis 100 MBit/s! So zumindest stand es im Flyer, der Anfang 2018 in der Gemeinde Neukirchen / Pleiße verteilt wurde. Schon im Oktober 2018 sollte der Ausbau abgeschlossen sein. FTTC, also Glasfaser bis zum Verteiler in der Nachbarschaft sollte es geben. Wunderbar!

Ich betreue vor Ort die IT eines kleinen Unternehmens. DSL 16000 ist verfügbar, 12000 kbit/s kommen an. Sicher besser, als in anderen Regionen in Deutschland, aber spätestens mit dem Upload von 1000 kbit/s stößt man mit 5 gleichzeitigen Telefonaten per VoIP an die Grenzen. Umso erfreuter war ich, als Mitte des Jahres gut erkennbar Tiefbauarbeiten begannen. Auf der Karte zum Netzausbau der Telekom jedoch tat sich auch einiges. So wurde der Termin für den Abschluss der Arbeiten jeden Monat um einen Monat nach hinten verschoben. So lautete der Endtermin erst Oktober, dann September, dann November, Dezember und gar Januar.

Und dann war er weg. Kein Termin mehr gelistet. Was nun – Ausbau kurz vor dem Ziel gecancelt? Doch kein schnelles Internet? Eine kurze Anfrage bei der Pressestelle der Telekom brauchte das Übel zutage:

(…) aktuell können wir noch keine Aussagen zu Terminen beim Ausbau in Neukirchen/Pleiße treffen. Wir klären die weitere Zusammenarbeit mit Tiefbauunternehmen. Sicher ist aber, dass wir weiter bauen. Bitte haben Sie noch etwas Geduld.

Geduld haben wir hier in Westsachsen, denn 12000 kbit/s sind bei Leibe kein Highspeed, zumal die benötigte Datenrate immer weiter zunimmt. Doch mittlerweile (Stand 31.10.2018) gibt es einen Hoffnungsschimmer: Neukirchen taucht wieder auf der Ausbaukarte auf. Sogar mit Termin! Schon Anfang April, nur rund 14 Monate nach Ankündigung und nur 6 Monate nach ursprünglichen Termin soll der Ausbau abgeschlossen sein. Also – falls dieser Termin eingehalten werden sollte. Eventuell. Voraussichtlich.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.